Architekturfotografie

1. Stadtvillen, Münster, Architektur:
Peter Bastian Architekten
www.bastian-architekten.de

2. H82, Hamburg Architektur:
agn Leusmann, Hamburg www.agn.de

3. Feuerwehrgebäude, Horstmar
Architektur:
Wolfgang Göcking, Horstmar

4. Grundschule Lünen-Süd, Lünen
Architektur: farwick + grote, architekten BDA stadtplaner, Ahaus
www.farwickgrote.de

5. Bundesbahnzentrale Hamburg
Architektur:
KSP Jürgen Engel Architekten, Braunschweig
www.ksp-architekten.de

6. Bürogebäude Almere
Architektur:
Jos-Abbo architect bna bv, Almere
www.josabbo.nl







Diese Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie die Fotos kommerziell verwenden möchten, wenden Sie sich bitte an
info@espendiller-gnegel.de

Architektur-Kommunikation


die Möglichkeiten des Bildes

Wir wissen selbstverständlich, dass die architektonische Realität und deren fotografisches Abbild nur bedingt übereinstimmen. Da ein Architekturfoto immer zugleich mehrere Facetten (Licht, Perspektive) beinhaltet, bietet es – je nach Standpunkt und Erfahrung des Fotografen – vielfältige Möglichkeiten dafür, wie das darauf abgebildete Objekt interpretiert werden kann. Die Fotografien spielen eine zentrale Rolle bei der Kommunikation von Architektur. Die Emotion des Architekten und Komplexität eines Gebäudes wird in einer nur 2-dimensionalen Ansicht gefasst – immer eine subjektive Interpretation. Die Fotografie bildet immer eine wesentliche Ergänzung aller anderen Medien, wie – Texte, Zeichnungen und Modelle. Interessant ist dabei, dass sich diese entscheidene, prägende Rolle des „Bildes“ mit Verwendung der neuen Medien, eher gefestigt hat.

Mehr unter www.architekturfotografie-muenster.de

 

grosse Gebaeude Architekturfotografie