Wilsberg

Fotos zu Dreharbeiten in Münster im Antiquariat Solder an der Überwasserkirche.

Antiquariat Solder wird zum Antiquariat Wilsberg

Dreharbeiten

Fahrradszene: Schauspieler Marion Mitterhammer und Leonard Lansink (Wilsberg)

Dreharbeiten vor dem Antiquariat "Wisberg"

Ina Paule Klink und Oliver Korittke

Leonard Lansink (Wilsberg)

Marion Mitterhammer und Leonard Lansink

Diese Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie die Fotos kommerziell verwenden möchten, wenden Sie sich bitte an
info@espendiller-gnegel.de l

Wilsberg-Dreharbeiten in Münster


Zwei neue Fälle für Privatdetektiv Georg Wilsberg: In Münster liefen die Dreharbeiten im Juni und Juli auf Hochtouren. In "Die Bielefeld-Verschwörung" (Arbeitstitel) gibt es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, denn Wilsbergs Freund Manni stattet Münster einen Besuch ab. In "Tod eines Schülers" (Arbeitstitel) versucht der Detektiv den Mord an einem jungen Mann aufzuklären. Der war alles andere als beliebt – die Zahl der Verdächtigen ist dementsprechend groß. Gedreht wurde u.a. auch am und im Antiquariat Solder an der Überwasserkirche, das sich dafür kurzerhand in das "Antiquariat Wilsberg" verwandelte.

Mehr Informationenen unter Filmservice Muenster.Land.de

 

Wilsberg Münster